Jaqueline Maria Rompa
 

Leitung / Schauspiel / Regie

 

Jacqueline Maria Rompa ist Mitgründerin des Freien Theaters Lüneburger Heide.

 

Die freischaffende Schauspielerin, Synchronsprecherin, Regisseurin, Theaterpädagogin und Autorin lebt mit ihren zwei Kindern und ihrem Mann in der Lüneburger Heide.

 

Sie feiert dieses Jahr ihr 15 Jähriges Bühnenjubiläum. Als Schauspielerin spielte sie bereits auf vielen Bühnen Deutschlands, u.a im Schauspielhaus Hamburg, im Festengagement bei der Compagnie de Comdié in Rostock und zur Zeit auf Tournee mit dem 1 - Personenstück “Verliebt, verlobt, verschwunden”.

 

Sie arbeitet als Dozentin an der Schauspielschule, dem Bühnenstudio in Hamburg, wo sie die Abschlussklasse im Rollenfach unterrichtet.

 

An der Bühne 602 in Rostock feierte sie mit ihrer Komödie “SMIEF” große Bühnenerfolge.

“Hilfe! Ich heirate meine Schwiegermutter" ist ihre aktuelle Erfolgskomödie.

 

Theater ist für mich:

“Mein persönlicher Freiraum, indem ich meine Phantasie, Kreativität und die Wahrheit des Augenblicks gemeinsam mit dem Publikum teile und genieße.”

 

Schauspielerin zu sein bedeutet für mich:

“Für immer Kind sein zu dürfen und das Leben voller Neugierde in jedem Moment neu zu entdecken.“

 

Inspiration erhalte ich durch:

“Meine beiden Kinder, meinen Ehemann und meine Mitmenschen.”

 
Christine Detmers
 
Leitung / Schauspiel

Die gebürtige Westfälin lebt als Schauspielerin, Autorin, Sprecherin und Produzentin in Berlin und Hamburg.
 

Theater ist für mich:

“Ein geheimer Ort der menschlichen Seele, der mich seit Kindheitstagen anlockt und meine Neugierde immer wieder zu erregen vermag.”

 

Schauspielerin zu sein bedeutet für mich:

“Die Rolle ist ein eigenständiges Wesen und entwickelt sich in der Auseinandersetzung mit ihr zu einer real exisiterenden Person. Mit einem echten Leben, einer Vergangenheit, Vorlieben und Abneigungen, Erinnerungen, Ängsten und Träumen, einem Hier und Jetzt und einer Zukunft. Der Entstehungsprozess dieser Rolle aus mir heraus - dieser Prozess ist es, was mir mein Beruf als Schauspielerin bedeutet.“

 

Inspiration erhalte ich durch:

“Menschen.”
 
 
Nico Lüdemann

Schauspiel
 
Nico Lüdemann hat im September 2018 sein Schauspielstudium am Bühnenstudio Hamburg beendet.
Dort spielte er unter der Regie von Miriam Heinrich Horwitz in dem Stück "I am Shakespeare". 
 
Theater ist für mich:
"Spaß, Freude, Energie, Zusammenspiel von Ensemble und Zuschauer, große Vielfalt und Motivation."

Schauspieler zu sein bedeutet für mich:
"Meinen Traum ausleben, mich immer weiter zu entwickeln und zu lernen, mich immer neu auszuprobieren und vor allem: Immer den Spaß dabei zu behalten."

Inspiration erhalte ich durch:
"Familie, Freunde, Besuche im Theater"